gedenken

gedenken
{{stl_51}}{{LABEL="twdeplgedenken"}}{{/stl_51}}{{stl_39}}ge'denken{{/stl_39}}{{stl_41}} v/i{{/stl_41}}{{stl_7}} ({{/stl_7}}{{stl_41}}irr{{/stl_41}}{{stl_7}};{{/stl_7}}{{stl_8}} {{/stl_8}}{{stl_41}}p{{/stl_41}}{{stl_42}} {{/stl_42}}{{stl_41}}perf{{/stl_41}}{{stl_42}} {{/stl_42}}{{stl_41}}gedacht{{/stl_41}}{{stl_7}}){{/stl_7}}{{stl_8}} {{/stl_8}}{{stl_41}}jemandes{{/stl_41}}{{stl_42}}, {{/stl_42}}{{stl_41}}einer{{/stl_41}}{{stl_42}} {{/stl_42}}{{stl_41}}Sache{{/stl_41}}{{stl_7}} pamiętać (o{{/stl_7}}{{stl_42}} L{{/stl_42}}{{stl_7}}), wspominać <-mnieć>{{/stl_7}}{{stl_42}} (A){{/stl_42}}{{stl_7}};{{/stl_7}}{{stl_8}} ({{/stl_8}}{{stl_41}}ehren{{/stl_41}}{{stl_42}}){{/stl_42}}{{stl_7}} upamiętni(a)ć{{/stl_7}}{{stl_42}} (A){{/stl_42}}{{stl_7}}, składać <złożyć> hołd pamięci{{/stl_7}}{{stl_42}} (G){{/stl_42}}{{stl_7}};{{/stl_7}}{{stl_40}}
{{/stl_40}}{{stl_9}}gedenken zu …{{/stl_9}}{{stl_8}} ({{/stl_8}}{{stl_41}}vorhaben{{/stl_41}}{{stl_42}}){{/stl_42}}{{stl_7}} zamierzać{{/stl_7}}{{stl_42}} (+ inf){{/stl_42}}

Deutsch-Polnisch Wörterbuch neuer. 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gedenken — Gedênken, verb. irreg. act. (S. Denken,) welches in allen den Bedeutungen gebraucht wird, in welchen dieses einfache Zeitwort üblich ist. 1. Eigentlich, Vorstellungen mit Bewußtseyn haben; so wohl 1) absolute, wo doch denken im Hochdeutschen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • gedenken — V. (Mittelstufe) geh.: an jmdn. oder etw. zurückdenken Beispiel: Wir haben der Opfer mit einer Schweigeminute gedacht. gedenken V. (Aufbaustufe) die Absicht haben, etw. zu tun, etw. vorhaben Synonyme: beabsichtigen, planen, vorhaben, wollen… …   Extremes Deutsch

  • gedenken — ↑ denken …   Das Herkunftswörterbuch

  • gedenken — beabsichtigen; bezwecken; anvisieren; wollen; anpeilen; (etwas) fixieren; konzentrieren (auf); hinarbeiten (auf); erstreben; …   Universal-Lexikon

  • Gedenken — Andenken; Gedächtnis * * * ge|den|ken [gə dɛŋkn̩], gedachte, gedacht <itr.; hat: 1. <mit Gen.> (an jmdn.) in ehrfürchtiger Weise denken: er gedachte seines toten Vaters. Syn.: denken an, sich ↑ erinnern, sich besinnen auf. 2.… …   Universal-Lexikon

  • gedenken — ge·dẹn·ken; gedachte, hat gedacht; geschr; [Vt] 1 gedenken + zu + Infinitiv die Absicht haben, etwas zu tun: Was gedenken Sie zu tun? || NB: kein Passiv!; [Vi] 2 jemandes / etwas gedenken an einen Toten / ein vergangenes Ereignis denken und… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Gedenken — 1. Daran einer am meisten gedenckt vnd davon einer offt red, das hat er lieb. – Lehmann, 467, 100. 2. Der böss gedenckt, dem gibt Gott böss. – Lehmann, 240, 46. 3. Der gedenckt allweg zu sterben, der kan nimmermehr verderben. – Henisch, 1403, 46 …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • gedenken — 1. sich besinnen, denken, sich entsinnen, sich erinnern, in Erinnerung bringen, sich ins Gedächtnis rufen, sich vergegenwärtigen, sich vor Augen führen, zurückblicken, zurückdenken; (geh.): eingedenk sein; (bes. südd., österr., schweiz.):… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Gedenken — 1. sich besinnen, denken, sich entsinnen, sich erinnern, in Erinnerung bringen, sich ins Gedächtnis rufen, sich vergegenwärtigen, sich vor Augen führen, zurückblicken, zurückdenken; (geh.): eingedenk sein; (bes. südd., österr., schweiz.):… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • gedenken — gedenke …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • gedenken — ge|dẹn|ken ; mit Genitiv: gedenket unser! …   Die deutsche Rechtschreibung

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”